Bootsregatta auf dem Baggersee in Staffort sieht wieder die Theaterleute vorne

Feuerwehr schickte ein Damen-Team

VIEL SPASS IM WETTBEWERB hatten die Teilnehmer der Bootsregatta beim Stafforter Fischerverein. Die Theaterleute (Boot hinten) hatten erneut die Nase vorn. Foto: Lother

Stutensee-Staffort. Der Titelverteidiger hat seinen Titel erfolgreich verteidigt: Erneut haben sich die Männer des Theatervereins „StageArt“ als die schnellsten Paddler erwiesen und bei der Bootsregatta des Sportfischervereins einen triumphalen Sieg davongetragen. Zehn Mannschaften waren angetreten, zu dritt im hölzernen Fischerkahn in See zu stechen, eine Boje zu umrunden und in möglichst kurzer Zeit wieder ans Ufer zurückzukehren. Kein Wind kräuselte das Wasser und blies den Seefahrern rau ins Gesicht, dennoch fiel es Manchen nicht ganz leicht, einfach schnurgerade über den See zu fahren. „Das liegt daran, dass es ein Boot auf dem Wasser ist“, gab Reinhold Stober die sibyllinische Erklärung dafür. „Eine schnelle Zeit hängt viel vom Wendemanöver ab“, fügte er noch hinzu.

Moderator Harald Schmitt rief die einzelnen Mannschaften auf. Die aufgrund des heißen Wetters deutlich weniger Zuschauer als im vergangenen Jahr feuerten ihre Teams nach Kräften an. Der SV Staffort und die Patenkompanie Bruchsal waren mit je zwei Mannschaften vertreten, ein Team ins Rennen schickten die Liebenzeller, die Vogelfreunde und der Theaterverein „Stage-Art“, und spontan meldeten sich noch drei Jungs aus der evangelischen Jugendkirche EC. Damenmannschaften kamen von den Landfrauen und zum ersten Mal von der Feuerwehr. „Die machen das gut“, sagte der Vorsitzende Friedbert Speckert anerkennend.
„Ganz ruhig und gleichmäßig und das ganz ohne Training.“ „Von wegen das erste Mal“, fügte Schmitt hinzu, „das klappt doch toll.“ Der erste Durchgang brachte bei den Männern keine Ausreißer, ganz eng lagen die Zeiten beieinander. Der zweite Durchgang musste die Entscheidung bringen. „Erster Platz“ hatte Stabsfeldwebel Olaf Felten schon vor dem Start angekündigt. Nun legten sich seine Männer mächtig ins Zeug. „Langsam, Männer, Ihr macht das Paddel kaputt“, rief es vom Ufer her. Als nächste bestiegen StageArt und SV Staffort II die Boote. Zügig erreichten sie die Boje, machten sich auf den Rückweg. Die Kontrahenten ließen sich nicht lumpen, es ging zur Sache bis es zur Kollision kam, Kopf an Kopf kamen sie ins Ziel. Am Ende kamen die Soldaten auf den zweiten Platz und den vierten Platz, der Sportverein auf den dritten und den sechsten, die ECler wurden fünfte, gefolgt von den Vogelfreunden und der Liebenzeller Gemeinschaft.

 

--Mit freundlicher Genehmigung der Badischen Neuesten Nachrichten - Von unserer Mitarbeiterin Marianne Lother--

Sie möchten Mitglied werden oder haben Fragen an uns?

Dann schreiben Sie uns einfach eine Mail.

Wir freuen uns über Ihren Kontakt!

 

Sie möchten Ihre Meinung zu besuchten Theateraufführungen mitteilen? Dann können Sie das in der Rubrik

Besucher-Rezessionnen tun.

Aktuelle Vorführungen

Das Tummeltheater präsentiert:

Der Mars lebt

Interessante Links:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© StageArt e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.